News
/ News

CINEPÄNZ 2018: Großes Abschlussfest

2018-12-04T14:55:27+00:004. Dezember 2018|

25.11.2018 | Mit einem großen Abschlussfest endete am Sonntag, dem 25. November das 29. Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ.

In der Festivalwoche vom 17. bis zum 25. November liefen 54 Filme in 180 Vorführungen vor 7.000 Zuschauern. In vier Programmsparten zeigte das Festival Filme in vier Kölner Kinos und elf Bürgerhäusern und Jugendzentren. Neben den Kölner Premieren gab es Dokumentarfilme und Filme zu entwicklungspolitischen Themen zu sehen, ebenso die Repertoirereihe zum Thema „Helden“.

Bei der Abschlussveranstaltung vergab die Kinderjury (im Bild bei der finalen Entscheidungsfindung zu sehen) den Cinepänz-Preis. Auf den ersten Platz setzten sie den Film „Fannys Reise“. Ihre Begründung lautete:

Wir haben den Film „Fannys Reise“ auf den ersten Platz gesetzt, weil er auf einer wahren Geschichte basiert. In dem Film geht es um jüdische Kinder, die auf sich allein gestellt vor den Nazis fliehen. Die Geschichte wurde gut verfilmt und realistisch von den Schauspielerinnen und Schauspielern umgesetzt. Die Filmmusik war in den richtigen Szenen so eingesetzt, dass sich die Spannung immer mehr gesteigert hat. Deswegen hat uns der Film auch so berührt.

Auf Platz zwei landete der Dokumentarfilm “Power to the Children – Kinder an die Macht”. Die Jury schreibt:

Wir dürfen verkünden, dass „Power to the Children“ nach langer Diskussion den zweiten Platz erreicht hat, weil der Film auf eine sehr schöne und emotionale Weise zeigt, dass Kinder auch viel bewirken können, indem sie sich zusammentun und so sich und den anderen Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen.

Den dritten Platz erhielt der Titel “Es war einmal… Nach Roald Dahl”. Die Jury begründet die Auswahl:

Der Film „Es war einmal“ nach Roald Dahl kommt unserer Meinung nach auf den 3. Platz, weil er lustig war. Klassische Märchen wurden modern und neu arrangiert und erzählt und filmisch gut umgesetzt. Außerdem fanden wir die Reime und alte Sprache sehr gut, weil es auch der Sprache im Buch entspricht. Es gab auch einige sexuelle Anspielungen, zum Beispiel das Paar in der Badewanne oder die nackte Frau am Fenster, und Szenen mit Gewalt – aber die waren gut erzählt.

Das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und wird veranstaltet vom jfc Medienzentrum in Köln

Anmeldungen

kinderfilmfest@jfc.info

jfc Medienzentrum e.V.
Hansaring 84-86
50670 Köln
Tel 0221 13056150

Neueste Beiträge