Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2008
Foto

Stella und der Stern des Orients

Deutschland 2007, Regie: Erna Schmidt, mit: Laura Berschuck, Hanna Schwamborn und Axel Prahl, 90 Min., empfohlen ab 7 Jahren

Spannende Abenteuergeschichte um eine Zeitreise an den Anfang des 20. Jahrhunderts und die Schatzsuche dreier Kinder aus verschiedenen Zeiten.

Als Stella sich am Silvesterabend mit ihrer Mutter auf den Weg zu dem Haus ihrer verstorbenen Großmutter macht, ahnt sie noch nicht, was für ein Abenteuer hier auf sie wartet. Beim Herumstöbern auf dem Dachboden gerät sie in eine Zeitmaschine, welche sie genau 100 Jahre zurückversetzt. Hier lernt sie ihre damals gleichaltrige Großmutter Clementine und ihren Großonkel Gustav kennen. Jedoch steht Clementines Familie der finanzielle Ruin bevor, allein der Stern des Orients, ein wertvoller Schatz, den Clementines Onkel versteckt haben soll, könnte sie retten. So machen sich die drei zu einer abenteuerlichen Schatzsuche auf. Was sie noch nicht ahnen: Zwei Schurken lauern im Hinterhalt, die es ebenfalls auf den Schatz abgesehen haben. So beginnt ein spannender Wettlauf, zumal Stella nur bis Mitternacht Zeit hat, ihre Rückreise in die Gegenwart anzutreten.

Hauptdarsteller Julius Römer besucht die Abschlussveranstaltung am 30.11. um 15.00 Uhr im Filmhaus Kino.

Di. 25.11. 10.00 Uhr Cinenova
Mi. 26.11. 15.00 Uhr Filmhaus Kino
So. 30.11. 15.00 Uhr Filmhaus Kino (Abschlussveranstaltung)

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2008/stella.php