Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2007
Foto

Hoppet

Schweden, Norwegen, Deutschland 2007, Regie: Petter Næss, mit: Ali Abdulsalam, Ronas Gemici u.a., 90 Min., empfohlen ab 9 Jahren

Spannendes Drama um zwei Brüder, die wegen des Bürgerkrieges in ihrer Heimat nach Deutschland fliehen wollen.

Irgendwo in einem Land im Mittleren Osten - vielleicht in Kurdistan: Der 12-jährige Azad ist ein begabter Hochspringer, doch in seiner Heimat gibt es keine Chance auf eine Sportlerkarriere. Als er gemeinsam mit seinem Bruder Tigris bei einer Bombardierung ihres Dorfes nur knapp dem Tode entkommt, entschließt sich seine Familie zur Flucht zu Verwandten nach Frankfurt am Main. Da die Eltern noch keine Pässe bekommen haben, schicken sie Azad und Tigris mit einer befreundeten Familie vor. Doch die beiden werden von den Schleppern betrogen und finden sich schließlich in Schweden als unwillkommene Einwanderer wieder. Nur gut, dass Azad sich im Schulsportverein für die Meisterschaft in Berlin qualifizieren kann. Der spannende Film zeigt ein Flüchtlingsschicksal zwischen Illegalität und Integration.

Die Vorführungen am Sonntag, 18.11., 16.00 Uhr und am Dienstag, 20.11., 10.00 Uhr werden begleitet von Susanne Pack, Flüchtlingsberaterin beim Diakonischen Werk Köln. Sie beantwortet Fragen zu Flüchtlingsschicksalen und dem Thema Asyl.
Die Vorführungen am Dienstag, 20.11. um 10.00 Uhr und um 16.00 Uhr werden vom Produzenten Christian Zipperle begleitet.

Sonntag, 18. November, 16.00 Uhr, Odeon***
Dienstag, 20. November, 10.00 Uhr, Odeon***
Dienstag, 20. November, 16.00 Uhr, Filmhaus Kino***

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2007/hoppet.php