Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2006
Foto

Oberbürgermeister Fritz Schramma ist Cinepänz-Schirmherr

Liebe kleine und große Besucher des Kinderfilmfestes Cinepänz,

zum siebzehnten Mal findet in diesem Jahr das Kölner Kinderfilmfest Cinepänz statt. Wie auch in den Vorjahren ist das Festival ein Höhepunkt des filmkulturellen Lebens in Köln, und ich freue mich, dass die Stadt Köln das Kinderfilmfest durch ihr Kulturamt genauso unterstützt wie durch meine Stabsstelle Medien.

Cinepänz bietet wie immer ein umfangreiches Programm. Auf dem Spielplan stehen neue internationale Filmproduktionen, die zum ersten Mal in Köln zu sehen sind. Darüber hinaus werden in zehn Bürgerhäusern und Jugendzentren Klassiker des Kinderfilms angeboten, die sich unter dem Obertitel „Starke Typen“ mit Kindern beschäftigen, die Stärke zeigen und selbstbewusst auftreten.

Besonders am Herzen liegt mir auch die Jugendreihe „See Youth“, die sich inzwischen als fester Bestandteil von Cinepänz etabliert hat. Hier laufen Filme für ein jugendliches Publikum ab 14 Jahren. Für diese Altersgruppe entstehen Jahr für Jahr eine Fülle von spannenden, berührenden und auch formal ungewöhnlichen Filmen, die sich mit den Themen, Sorgen und Nöten der Heranwachsenden befassen.

Kulturelle Bildung, nicht nur für Kinder und Jugendliche, findet an vielen verschiedenen Orten statt, oft auch außerhalb von Schulen und etablierten Bildungseinrichtungen. So ist das Kinderfilmfest ein guter Weg, junge Menschen dorthin einzuladen, wo sich ihre Interessen bündeln: ins Kino. An diesem Ort, schon immer auch ein Ort der Wünsche und Träume, sind Kinder und Jugendliche offen für Filme, die Anspruch mit hohem Niveau verbinden. So freue ich mich sehr, dass es in Köln mit dem Kinderfilmfest Cinepänz ein etabliertes Filmfestival gibt, das seinen Beitrag zur kulturellen Bildung junger Menschen leistet.

Mein Dank gilt den Organisatoren des JFC Medienzentrum Köln, den Betreibern der beteiligten Kinos Cinenova, Metropolis, Odeon und Filmhaus Kino, den Mitarbeitern in den beteiligten Bürgerhäusern und Jugendeinrichtungen sowie den Sponsoren und Unterstützern, deren großes Engagement eine solche kulturelle Arbeit für Kinder erst möglich macht. Allen Cinepänz-Besuchern wünsche ich gute Unterhaltung und viel Spaß, wenn es – wie alljährlich im Kölner November – heißt: „Licht aus – Film ab!“

Fritz Schramma
Oberbürgermeister der Stadt Köln

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2006/vorwort.php