Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2006
Foto

Starke Typen

Kinder des Himmels – Eine Reise in die Welt des Iran

Einen lebendigen Einblick in die Welt der iranischen Kultur vermittelt nicht nur die spannende Filmgeschichte, sondern auch der Musiker Farzin Darabifar. Im Anschluss an den Film "Kinder des Himmels" stellt er euch iranische Musik vor. Er selbst spielt das iranische Saiteninstrument Tar und wird von einer Trommel begleitet. Da die Musik für euch genau so fremd sein wird wie das Leben der Kinder Ali und Zahra im Film, steht der iranische Musiker ebenfalls für Eure Fragen zum Filmgeschehen und zum Iran zur Verfügung. (für Kinder ab 8 Jahren)

Dienstag, 21. November, 10:00 Uhr, Alte Feuerwache
Dienstag, 21. November, 15:00 Uhr, Kulturbunker Mülheim
Freitag, 24. November, 10:00 Uhr, Alte Feuerwache


Fakir-Workshop

Im weitesten Sinne war ein Fakir in Europa ein Gaukler, ein Artist, der Kunststücke beherrschte und mit diesen die Menschen – meist auf dem Dorfplatz – unterhielt. Probier dich in unserem Workshop eine Stunde lang am Nagelbrett, auf dem Scherbenhaufen und beim Feuerspucken aus! (begrenzte Teilnehmerzahl; bitte telefonisch anmelden: 02203/5924970)

Dienstag, 21. November, 9:00 Uhr, Glashütte Porz


Long Walk Home – Filmgespräch mit Experten

Dieser Film geht unter die Haut – und er wirft bei einigen von euch bestimmt Fragen auf. Ein Experte vom Institut für Kino- und Filmkultur wird euch nach dem Film eine Menge zum Thema und zur Geschichte des Films erzählen können und euch für eure Fragen Rede und Antwort stehen.

Mittwoch, 22. November, 10:00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck


Kiriku – Angebot für Kitas und Kindergärten

Nach dem Film werden wir zusammen afrikanischen Couscous – ein Grundnahrungsmittel aus der afrikanischen Küche – essen. Anschließend malt ihr selbst die Hexe Karabu auf große Leinwände, die wir anschließend bei uns im Haus ausstellen werden. (Termin der Filmvorführung bereits 14:00 Uhr!)

Mittwoch, 22. November, 14:00 Uhr, North Side Chorweiler


Afrikanischer Trommelworkshop

Kiriku versucht im Film, sein afrikanisches Dorf von der Bosheit der Hexe Karabas zu befreien. Ob er dies auch mit lautem trommeln versucht, wollen wir hier noch nicht verraten. Auf jeden Fall könnt ihr nach dem Film einmal selbst ausprobieren, wie mit afrikanischen Trommeln einen richtiger Rhythmus zustande kommt. Echte Profis zeigen euch, wie es geht und ihr könnt mitmachen.

Mittwoch, 22. November, 15:00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck


Mein Onkel mit den 17 Armen

Roland Heep – Science-Fiction-Experte und Drehbuchautor bei Mondo23 – ist zwar selbst kein Alien, hat aber selbst eine Menge zu den Besonderheiten des Genre der Science Fiction-Filme zu erzählen. Und weil man sich die zum Teil so unglaublichen Geschichten nur schlecht vorstellen kann, bringt er auch gleich noch ein paar spannende Filmbeispiele mit. So könnt ihr hier eintauchen in die phantastische Welt der Fiktion...

Mittwoch, 22. November, 15:00 Uhr, Kulturbunker Mülheim


Machuca – Chile auf der Zunge

Komm mit auf einen Streifzug durch die heutige (Ess-)Kultur in Chile und koche mit uns zusammen Empanadas. Das sind gefüllte Teigtaschen und ein Nationalgericht des Andenstaates. Dazu gibt es Avocadocreme und Limonenmayonaise. Nach dem Film wird gegessen! (begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnehmerbeitrag pro Person 3 Euro; bitte telefonisch anmelden: 02203/5924970)

Freitag, 24. November, 9:00 Uhr, Glashütte Porz

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2006/starketypen.php