Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2004

Misa Mi

Schweden 2003, Regie: Linus Torell, mit Kim Jansson, Lena Granhagen, Magnus Krepper, Per Nijlas Svensen Sara, u.a.
83 Minuten; empfohlen ab 8 Jahren; Originalfilm – deutsch eingesprochen

Eine gefühlvolle Geschichte über die Freundschaft eines Mädchens zu zwei kleinen Wolfskindern.

Als Misas Mutter stirbt, flüchtet Misa zu ihrer Großmutter nach Lappland. Auf ihren Erkundungen der unbekannten Region begegnet sie einer Wölfin und freundet sich mit ihr an. Als Wilderer die Wölfin töten, kümmert sich Misa um ihre Jungen. Bald lernt sie den Jungen Gustaf kennen, der ihr am Anfang sehr komisch vorkommt. Er ist Same, das heißt, er kommt aus einer Bevölkerungsgruppe, die mit der Natur in Einklang lebt. Doch Gustaf, die Wölfe und die Großmutter helfen ihr, mit dem Tod ihrer Mutter umzugehen.

Sonntag, 13. November, 15.45 Uhr, Odeon
Montag, 14. November, 10.00 Uhr, Odeon

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2005/misami.php