Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2004

Der kleine Eisbär 2 – Die geheimnisvolle Insel

Zeichentrickfilm, Deutschland 2005, Regie: Thilo Graf Rothkirch, Piet de Rycker
75 Minuten; empfohlen ab 5 Jahren

Mit detailversessenem, liebevoll geführtem Zeichentrickstift entworfener Film um neue Abenteuer des bekannten kleinen Polarbären Lars.

Der niederländische Zeichner und Autor Hans de Beer hat ihn erfunden, den kleinen Eisbären Lars, der seine Kindheit am Nordpol verbringt. Nun erscheint ein weiteres Abenteuer von Lars und seinen Freunden auf der Leinwand: Alles beginnt damit, dass der Pinguin Caruso – gesprochen und vor allem gesungen vom Kölner Schauspieler Dirk Bach – zwangsweise in einen Frachtzug nach Süden gesetzt wird. Sein Gesang war den Nordpolbewohnern zu nervig. Seine Freunde Lars und Robby hechten hinterher und begleiten Caruso auf seiner unfreiwilligen Reise. Vorläufige Endstation sind die Galapagos-Inseln, wo sich Lars mit dem Iguana-Mädchen Iguanita – gesprochen von Anke Engelke – anfreundet.
In die Idylle platzt eine Entdeckung: Lars stößt in einer Höhle unter Wasser auf den riesigsten Fisch, den er je gesehen hat. Und um den zu fangen, tauchen gleichzeitig ein Forscherteam und eine finstere Eisbärenbande auf der Insel auf...

Sonntag, 13. November, 14.00 Uhr, Cinenova
Montag, 14. November, 10.00 Uhr, Metropolis
Freitag, 18. November, 10.00 Uhr, KinoForum Kalk

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2005/derkleineeisbaer2.php