Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2004

Bombay Dreams

Schweden 2004, Regie: Lena Koppel, mit: Gayathri Mudigonda, Nadine Kirschon, Sissela Kyle, Peter Dalle
92 Minuten; empfohlen ab 12 Jahren; Originalfilm – deutsch eingesprochen

Rasant-spritzige Verfilmung der Suche eines Mädchens nach ihrer Herkunft und ihren kulturellen Wurzeln.

Diese Entdeckung hätte Ebba besser nicht gemacht. Ihr war zwar klar, dass sie von ihrer Mutter in Schweden adoptiert worden ist und eigentlich aus Indien kommt. Aber als sie nun die Briefe ihrer leiblichen Mutter in Händen hält, die ihre Adoptivmutter vor ihr versteckt hat, will auch sie den Kontakt nach Indien aufnehmen. Während ihre beste Freundin Camilla noch versucht, sie mit dem angebeteten Erik zu verkuppeln – Versuche, die immer im Desaster enden – hat Ebba schon den Plan, nach Indien zu reisen, um ihre Mutter zu suchen. Camilla soll mit, und es braucht reichlich Fantasie, um das Geld für das Ticket zusammen zu bekommen. Doch eines Tages sitzt Ebba im Flieger, unterwegs zum größten Abenteuer ihres Lebens...

Die Tänzerin „Shahrazad“ führt am Sonntag (zusammen mit Tänzerinnen) und Mittwoch vor der Filmvorführung einen Bollywood-Tanz auf.

Sonntag, 13. November, 17.45 Uhr, Cinenova *
Mittwoch, 16. November, 10.00 Uhr, Odeon *
Freitag, 18. November, 17.45 Uhr, Cinenova

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2005/bombaydreams.php