Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2004

Polleke

Niederlande 2003, Regie: Ineke Houtman, mit: Liv Stig, Mamoun Elyounoussi
95 Minuten; empfohlen ab 8 Jahren
Originalfilm – deutsch eingesprochen

Chaos in der Familie, Chaos mit den Freunden – aber couragiert löst Polleke all ihre Probleme.

Polleke ist 11 und ihr Leben ein einziges Chaos. Sie liebt Minoen, den marokkanischen Jungen mit den schönen schwarzen Augen aus der Nachbarschaft. Erst verbietet Minoens Onkel dem Jungen die Beziehung, und dann erwischt Polleke auch noch ihre Freundin Caro wie sie Minoen küßt. Auch ihre getrennt lebenden Eltern machen kräftig mit beim Durcheinander, das vor allem die Erwachsenen in ihrem Leben anrichten: Am schlimmsten ist die Sache mit Spiek, ihrem Vater, der drogensüchtig ist und ständig Geld braucht. Nachdem sie ihn endlich zu einer Entziehungskur überreden kann, flieht der mit seiner neuen Freundin nach Italien. Und ihre Mutter hat immer wieder neue Affären; und jetzt will sie zu ihrem Entsetzen auch noch ihren Lehrer heiraten. Wie Polleke Schritt für Schritt ihre Probleme löst, das macht richtig Mut…

Donnerstag, 25.11., 10:00 Uhr, Odeon
Freitag, 26.11., 14:30 Uhr, Metropolis

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2004/polleke.php