Cinepänz - Kölner Kinderfilmfest 2003

Elina

Schweden/Finnland 2001, Regie: Klaus Härö, mit: Natalie Minnevik, Bibi Andersson, Marjaana Maijalat
80 Min.; empfohlen ab 7 Jahren

Bilder: Elina und die Oberlehrerin; Elina sitzt einsam unter einem kahlen Baum

Als Elinas Vater nach einer schweren Krankheit stirbt, geht sie wieder zur Schule. Die strenge Oberlehrerin Tora Holm macht es Elina jedoch schwer.

Schweden in den 50er Jahren: Elinas Vater stirbt an Tuberkulose. Als Elina wieder in die Schule geht, soll sie sich der strengen Oberlehrerin Fräulein Holm unterordnen. »Die ist einfach ungerecht!« – findet Elina und wehrt sich. Sie verteidigt Klassenkamerad Anton, dem verboten wird, finnisch zu sprechen. Elina gerät in einen regelrechten Machtkampf mit der gemeinen Lehrerin. Ihre Mutter und Schwester sind gegen sie, und nur die Gespräche zu ihrem verstorbenen Vater am Moor machen Ihr Mut. Eines Tages jedoch gerät sie dabei in große Gefahr, was alles ändern soll…

Sonntag, 23.11., 10:00 Uhr, Cinenova
Donnerstag, 27.11., 14:30 Uhr, Metropolis
Freitag, 28.11., 10:00 Uhr, Cinenova

Adresse dieses Dokuments: www.cinepaenz.de/online-archiv/2003/elina.php