Mein Opa, der Bankräuber

  • Do, 22.11.12 15:00 Uhr, Film, Premiere, Metropolis Kino, Ebertplatz 19, 50668 Köln
  • Fr, 23.11.12 10:00 Uhr, Film, Premiere, Odeon Kino, Severinstr. 81, 50678 Köln
  • Sa, 24.11.12 15:15 Uhr, Film, Premiere, Cinenova Kino, Herbrandstr. 11, 50825 Köln


Grace ist zwölf. Zu ihrem Großvater, der immer öfter alles vergisst, hat sie eine besondere Beziehung. Und Grace hat ein Ziel. Sie möchte herausfinden, wo ihre Wurzeln liegen und wer ihr Vater war. Dafür müsste sie nach Surinam reisen, doch das kostet Geld. Großvater ist der einzige aus ihrer Familie, der sie unterstützt, wenn auch mit eher ungewöhnlichen Mitteln. Weil Opa seit dem Tod seiner Frau zunehmend durcheinander ist, wird sein Konto gesperrt. Da greifen er und seine Enkelin zu drastischen Maßnahmen, um an das Geld zu kommen. "Du hättest es sehen sollen, Papa Beau, wie Opa die Bank ausraubte. Mit seinem netten alten Gesicht und in den neuen Turnschuhen. Er trug keine Gesichtsmaske, und ich glaube, es war das erste Mal seit zwei Monaten, dass er nicht an Oma dachte."

Preisträger Internationales Kinderfilmfestival Wien 2011

Mein Opa, der Bankräuber


Spielfilm, Niederlande / Belgien 2011, Regie: Ineke Houtmann, mit: Zoe van der Kust, Michiel Romejn, Loes Haverkort, Waldemar Torenstra u.a., 90 Min., Originalfassung - deutsch eingesprochen, empfohlen ab 8 Jahren

Die Schulkinoveranstaltungen am Vormittag laufen in der Reihe "Cinepoint - Schule des Sehens"
Kinder 3,00€ (2,50€ Gruppenpreis bei 10 Kindern), Erwachsene 4,00€
zurück