Seppi & Hias – Bayerisch-türkische Lausbubengeschichten



Der türkischstämmige Yusuf mit Spitznamen „Seppi“ und Matthias, gerufen „Hias“, sind beste Freunde. Gemeinsam machen sie das oberbayerische Dorf Beuerberg mit ihren Streichen unsicher. Beide lieben Fußballspielen, den FC Bayern München und ihr Vorbild Sebastian Schweinsteiger. Als für den sonst so mutigen Hias die Kommunion und damit die erste Beichte ansteht, steht ihm der Schweiß auf der Stirn. Hat er doch etliche Streiche begangen. Seppi wird ebenfalls mit seinen Sünden konfrontiert: Nach seinem islamisch-konservativen Onkel wird man selbst zum Schwein, wenn man Schweinefleisch ist. Aber kann Leberkäs essen denn Sünde sein? Und wie kann man seine Sünden wieder los werden?

Seppi & Hias – Bayrisch-türkische Lausbubengeschichten


Deutschland 2010, Regie: Emre Koca, mit: Can Schneider, Thomas Schöttl, Hans Stadlbauer, Aykut Kayacik, Suzan Dermican u.a., Gastauftritt: Hansi Kraus, Philipp Lahm, Hamit Altintop, 32 Min., empfohlen ab 7 Jahren

Im Vorprogramm läuft:

Bende Sira – Ich bin dran


Türkei 2011, Regie: Ismet Ergün, 14 Min.
Eine Gruppe Kinder möchte ins Kino. Aber das Geld reicht nur für eine Eintrittskarte. Also wird ein Glücklicher vorgeschickt, und der muss dann den anderen den Film erzählen…

Die Vorführung des Filmprogramms wird begleitet von dem Kinderfilmreferenten Günther Kinstler.

Kinder 3,00€ (2,50€ Gruppenpreis bei 10 Kindern), Erwachsene 4,00€
zurück


Die Filmvorführung "Seppi & Hias" begleitet Kinderfilmreferent Günther Kinstler

  • Fr, 25.11.11 15:50 Uhr, Gast beim Film: Seppi & Hias – Bayerisch-türkische Lausbubengeschichten, Premiere, Cinenova Kino, Herbrandstr. 11, 50825 Köln


Der türkischstämmige Yusuf mit Spitznamen „Seppi“ und Matthias, gerufen „Hias“, sind beste Freunde. Gemeinsam machen sie das oberbayerische Dorf Beuerberg mit ihren Streichen unsicher. Beide lieben Fußballspielen, den FC Bayern München und ihr Vorbild Sebastian Schweinsteiger. Als für den sonst so mutigen Hias die Kommunion und damit die erste Beichte ansteht, steht ihm der Schweiß auf der Stirn. Hat er doch etliche Streiche begangen. Seppi wird ebenfalls mit seinen Sünden konfrontiert: Nach seinem islamisch-konservativen Onkel wird man selbst zum Schwein, wenn man Schweinefleisch ist. Aber kann Leberkäs essen denn Sünde sein? Und wie kann man seine Sünden wieder los werden?

Seppi & Hias – Bayrisch-türkische Lausbubengeschichten


Deutschland 2010, Regie: Emre Koca, mit: Can Schneider, Thomas Schöttl, Hans Stadlbauer, Aykut Kayacik, Suzan Dermican u.a., Gastauftritt: Hansi Kraus, Philipp Lahm, Hamit Altintop, 32 Min., empfohlen ab 7 Jahren

Im Vorprogramm läuft:

Bende Sira – Ich bin dran


Türkei 2011, Regie: Ismet Ergün, 14 Min.
Eine Gruppe Kinder möchte ins Kino. Aber das Geld reicht nur für eine Eintrittskarte. Also wird ein Glücklicher vorgeschickt, und der muss dann den anderen den Film erzählen…

Die Vorführung des Filmprogramms wird begleitet von dem Kinderfilmreferenten Günther Kinstler.



zurück