Die Reise der Pinguine

  • Mo, 22.11.10 10:00 Uhr, Film, Themenreihe, Northside Chorweiler, Netzestr. 4, 50765 Köln, Tel: 02 21/7 08 93 04
  • Mo, 22.11.10 13:30 Uhr, Film, Themenreihe, Northside Chorweiler, Netzestr. 4, 50765 Köln, Tel: 02 21/7 08 93 04
  • Mo, 22.11.10 16:00 Uhr, Film, Themenreihe, Kulturbunker Mülheim, Berliner Str. 20, 51063 Köln, Tel: 02 21/61 69 26
  • Mi, 24.11.10 14:00 Uhr, Film, Themenreihe, Ev. Jugendzentrum Hackenbroich, Hackhauser Str. 67, 41540 Dormagen, Tel: 0 21 33/26 97 45


Dreizehn Monate begleitete der Filmemacher mit seinen Kameramännern die Kolonie der Kaiserpinguine. Entstanden sind Bilder von einzigartiger dokumentarischer Qualität. Der Film folgt dem langen Weg der Pinguine zu ihrem traditionellen Brutplatz. Hier finden sich die Pinguinpaare. Das Männchen wärmt vier Monate lang das Ei, während das Weibchen Nahrung sucht. Erst wenn die Jungvögel groß genug sind, wandern die Familien zurück zum Ozean, wo sie sich wieder trennen. Der Film schildert die Wanderung der Pinguine als einen endlosen Kreislauf von Geburt, Leben und auch Sterben und rührt damit an die Geheimnisse des Lebens.

Die Reise der Pinguine


Dokumentarfilm, Frankreich 2005, Regie: Luc Jaquet, 86 Min., FSK: o. A,

empfohlen von 8 bis 14 Jahren



zurück